Überschrift

Funktionstraining

 

Funktionstraining eignet sich besonders für Sie, wenn Sie die Funktionen einzelner Körperteile erhalten und verbessern wollen und ist eine erfolgreiche Bewegungstherapie für Rheumakranke, bei Arthrose und entzündeten Gelenken. Zu den Funktionstrainingsarten zählen insbesondere Trockengymnastik und Wassergymnastik.

Sie trainieren insgesamt ein Jahr im wöchentlichen Rhythmus in kleinen Gruppen mit maximal 15 Teilnehmern. Eine Trainingseinheit dauert 30 Minuten. Sie werden professionell von einem ausgebildeten Physiotherapeuten angeleitet und begleitet.

Ihr Therapeut wird insbesondere Elemente der Krankengymnastik und Ergotherapie anwenden, die gezielt auf spezielle körperliche Strukturen (Muskeln, Gelenke usw.) einwirken.

Ziel ist, Ihre Muskel-, Gelenk- und Wirbelsäulenfunktionen zu erhalten und Ihre Beweglichkeit zu verbessern. Schmerzen werden gelindert, Ihr allgemeines Wohlbefinden und Ihre Leistungsfähigkeit werden verbessert.

Durch das regelmäßige Training lernen Sie, sich selbst zu helfen. Die Fortschritte motivieren Sie, auch nach dem Funktionstraining weiterzumachen.

 

Wie beantragen Sie Funktionstraining?

Ihr Arzt kann Ihnen Funktionstraining verordnen, ohne das es sein Budget belastet. Sie bekommen ein entsprechendes Antrags-Formular an der Rezeption Ihres Elithera Gesundheitszentrums.

Die Kosten für das Funktionstraining werden in der Regel von Ihrer Krankenkasse übernommen, in manchen Fällen sind auch Ihre Rentenversicherung oder die Unfallversicherung der Kostenträger.

 

Was ist der Unterschied zwischen Rehabilitationssport und Funktionstraining?

 

Rehabilitationssport

Dauer: im Regelfall 50 Einheiten in 18 Monaten

Durchführung: Ganzheitliche Bewegungstherapie mit den Mitteln des Sports und sportlich ausgerichteter Spiele, um die gesamte Bewegung des Patienten zu verbessern.

Für wen?: Für alle Patienten mit Erkrankungen am Stütz- und Bewegungsapparat

Ziel: Stärkung der Ausdauer und Kraft, Verbesserung der Koordination und Flexibilität, Stärkung des Selbstbewusstseins und Hilfe zur Selbsthilfe

 

Funktionstraining

Dauer: im Regelfall 12 Monate

Durchführung: Funktionelle Bewegungstherapie mit Mitteln der Krankengymnastik und/oder Ergotherapie, um gezielt auf bestimmte körperliche Strukturen wie Muskeln, Gelenke usw. einzuwirken.

Für wen? Vorrangig für Patienten mit rheumatischen Erkrankungen (Arthrose, Gelenkbeschwerden)

Ziel: Erhalt und die Verbesserung von Funktionen einzelner Körperteile, Verbessern von Funktionsstörungen, Hinauszögern von Funktions- verlusten, Schmerzlinderung, Bewegungsverbesserung

Rehabilitationssport unterscheidet sich somit in der Zielsetzung und Durchführung vom Funktionstraining.

Hier finden Sie uns

Gesundheit im Zentrum - Praxis für Physiotherapie & Gesundheitssport 

Dagmar Bley
Große Str. 20
49451 Holdorf

Terminvereinbarungen

Rufen Sie uns einfach an:

Festnetz: 05494 9777266

Handy: 0171 8215643 oder

Handy: 0171 8215696

Fax: 05494 9777268

eMail: dagmar-bley@t-online.de

 

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gesundheit im Zentrum - Praxis für Physiotherapie & Gesundheitssport